Friedrich
Schiller

www.wissen-im-Netz.info

Briefe von Friedrich Schiller

Homepage
   Literatur
      Schiller, Friedrich
         Briefe
            1795

Friedrich Schiller an Gottfried Körner.

D. 27. Aug. [Donnerstag. 1795].

Hier einstweilen die ein Hälfte meiner Gedichte.

Du kannst sie bey Dir liegen lassen, biß Du auch den Rest erhalten.

Die Krämpfe quälen mich heute wieder so anhaltend, daß ich Dir nicht mehr schreiben kann. An Langbein werde ich Montag schreiben.

Auf Deinen Beytrag bin ich sehr begierig. Schreib mir, ob ich ihn zwischen 14 Tagen wohl erhalten kann.

Herzliche Grüße an M und D. Ich wünschte daß die Gedichte ihnen gefallen möchten.

               Dein

Sch.


Bemerkungen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

1 Zu S. 244. Z. 20. An Langbein findet sich im Kalender erst unter dem 18. Sept. ein Brief eingetragen.
2 Zu Z. 22. Körner schickte keinen Beitrag.

 
Google
© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.