Johann Wolfgang von Goethe @ www.Wissen-im-Netz.info
Homepage
   Literatur
      Johann Wolfgang von Goethe
         Belagerung von Mainz
            ...
            28.5.
            29.5.
            30.5.
            Nacht 30. zum 31.5.
            1.6.
            2.6.
            3.6.
            5.6.
            6.6.
            7.6.
            8.6.
            9.6.
            10.6.
            11.6.
            14.6.
            16.6.
            17.6.
            18.6.
            24.6.
            ...

Den 7. Juni              

schrieb ich früh viel Briefe. Bei Tafel im Hauptquartier schwadronierte ein Major viel über künftige Belagerung und redete sehr frei über das Benehmen bisher.

   Gegen Abend führte mich ein Freund zu jenem beobachtenden Obristleutnant, der vor einigen Tagen meine Bekanntschaft zu machen gewünscht hatte. Wir fanden keine sonderliche Aufnahme; es war Nacht geworden, es erschien keine Kerze. Selterswasser und Wein, das man jedem Besuchenden anbot, blieb aus, die Unterhaltung war Null. Mein Freund, welcher diese Verstimmung dem Umstand zuschrieb, dass wir zu spät gekommen, blieb nach dem Abschied einige Schritte zurück, um uns zu entschuldigen, jener aber versetzte zutraulich, es habe gar nichts zu sagen: Denn gestern bei Tafel habe er schon an meinen Gesichtszügen gesehen, dass ich gar der Mann nicht sei, wie er sich ihn vorgestellt habe. Wir scherzten über diesen verunglückten Versuch neuer Bekanntschaft.

Ü   Þ

© 1999 - 2004 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de